APOLLON Blog

„Einigkeit und Recht und Freiheit...“ Sobald ich diese Worte lese oder spreche erklingt von allein auch die Melodie unserer Nationalhymne in meinem Kopf. Doch woher kommt die Melodie? Wer hat sie komponiert? Und wie wurde sie zur Melodie unserer Nationalhymne?

Eine Suche bei Wikipedia fördert folgendes zu Tage: „Die Melodie entstammt dem Kaiserlied von Joseph Haydn, komponiert 1796/97.“ Moment mal: ein Kaiserlied ist die Melodie für die Hymne eines demokratischen Staates? Wie geht das denn?

Advent- und Weihnachtszeit haben von alters her Textdichter und Komponisten in besonderem Maße inspiriert: Das Warten auf die Ankunft des Herrn, die festliche Stimmung der Weihnachtstage und der Jahreswechsel mit dem anschließenden Auftreten der Heiligen drei Könige haben sich in reichem Maße in Kirchenlied, Volkslied und Kunstlied niedergeschlagen.

Die vorliegende Sammlung von Liedern aus 7 Jahrhunderten ist auf die frühesten erreichbaren Zeugnisse zurückgegangen. Manche unrichtige Überlieferung in Text und Musik konnte so korrigiert werden. Der Satzstil der einzelnen Lieder wurde nach Möglichkeit auf die jeweilige Entstehungszeit von Text und Melodie abgestimmt.